Die Stiftung EAR veröffentlicht aktuell eine Veränderung der Garantienachweise, gültig ab 1.Januar 2013.
Die Hersteller – dazu gehören auch Importeure von LED-Leuchtmitteln – müssen ab dann die monatlichen Meldungen der Verkäufe mit dem tatsächlichen Gewicht je Leuchtmittel vornehmen.
Asmetec hat bereits zu Beginn  des Verkaufs von METOLIGHT LED-Leuchtmitteln das interne EDV-System entsprechend programmieren lassen. Neben den üblichen technischen Daten werden je Artikel auch die EAR-spezifischen Daten, sowie alle entsorgungstechnischen Daten wie z.B. die verschiedenen Verpackungsgewichte nach den erforderlichen Gruppierungen im Artikelstamm der METOLIGHT LED-Leuchtmittel und -Leuchten erfasst.

Hier der  Originaltext von der Stiftung EAR:

Zitat:

“Zum 1. Januar 2013 wird die stiftung elektro-altgeräte register ihre bisherige Verwaltungspraxis zu Angaben der Hersteller von Lampen umstellen: Bislang wird der Berechnung von Garantienachweisen im Bereich der Sammelgruppe 4 (Gasentladungslampen) ein Durchschnittsgewicht von 0,120 kg pro Lampe zugrunde gelegt. Künftig wird das reale Gewicht der Lampen Grundlage der Garantieberechnungen sein. Die Veränderung betrifft auch die Abholkoordination. Erfolgte die Meldung der monatlich in den Verkehr gebrachten Lampen bislang auf Stück-Basis, so wird auch insoweit ab dem 1. Januar 2013 eine Meldung des realen Lampengewichts eines jeden Herstellers vorzunehmen sein.

„Aufgrund der erheblichen technischen Veränderungen im Produktbereich der Lampen, insbesondere durch die rasant wachsende Nutzung von LED-Lampen, die oft deutlich leichter als 0,120 kg sind, bildet das bereits 2005 eingeführte Durchschnittsgewicht das heutige tatsächliche Gewichtsaufkommen nicht mehr ausreichend differenziert ab”, erklärte ear-Vorstand Alexander Goldberg. „Mit der Umstellung auf das reale Gewicht passen wir unsere Verwaltungspraxis diesen tatsächlichen Veränderungen des Marktes an. Wir tragen damit entscheidend zur Förderung eines gerechten Wettbewerbs bei, da jeder Hersteller sowohl im Rahmen der Garantiestellung und auch im Rahmen der Abholkoordination nur noch nach dem individuellen Gewicht seiner in Verkehr gebrachten Produkte herangezogen wird.” Mit der frühzeitigen Ankündigung der vorgesehenen Umstellung eröffnet die stiftung ear den Herstellern von Lampen einen ausreichenden Zeitraum, um ihre internen Strukturen und Systeme der künftigen Verwaltungspraxis anzupassen.”

Zitat Ende

Interessenten finden weitere information direkt bei der Stiftung EAR

Share →

Hinterlasse eine Antwort