Ihr Warenkorb
keine Produkte

Stiftung EAR verschärft die Gangart gegen Trittbrettfahrer

Es sollte den professionellen Händlern von LED-Leuchtmitteln hinlänglich bekannt sein, dass Eigenimporte oder umgelabelte LED-Leuchtmittel nur dann vertrieben werden dürfen, wenn ZUVOR eine Registrierung des Händlers und der Marke bei der Stiftung EAR im Rahmen des ElektroG vorgenommen wurde.

Wer LED-Leuchtmittel ohne vorherige Registrierung importiert und erstmals in den Markt bringt, macht sich strafbar und riskiert Abmahnungen. Auch das Umweltbundesamt in Dessau verfolgt solche Ordnungswidrigkeiten.

Die Stiftung EAR schreibt im aktuellen Newsletter vom April 2012, dass das öffentliche Herstellerverzeichnis nun auch über Smartphones und Tabletcomputer erreichbar ist. (https://www.system.stiftung-ear.de/verzeichnis). Neuerdings ist auch das Datum der erstmaligen Veröffentlichung eines Herstellers zu sehen. Somit is eine mobile Verzeichnisabfrage möglich, so dass Trittbrettfahrer grundsätzlich von überall (z.B. direkt im Ladengeschäft) sofort überprüft werden können. Man sieht diesen neuen Service als Beitrag zur „Selbstregulierung des Marktes“. Weitere Informationen erhalten Interessenten auf der website www.stiftung-ear.de (mehr …)

Weiterlesen